Umschulung zum/zur Chirurgiemechaniker/-in

Termin:
Zeiten: Mo-Do: 08:00-15:45 Uhr, Fr: 08:00-12:05 Uhr
Umfang: 3180 Unterrichtseinheiten
Der Umschulungslehrgang zum/zur Chirurgiemechaniker/in bereitet auf einen anerkannten Berufsabschluss vor.

Ausgebildete Chirurgiemechaniker/innen haben die Kompetenzen zur Ausübung einer qualifizierten Facharbeitertätigkeit in der Herstellung von chirurgischen/medizintechnischen Instrumenten im Handwerk und in der Industrie.

Arbeitssuchende bzw. ungelernte Arbeitskärfte und Rehabilitanten/innen haben mit der Umschulung die Möglichkeit, einen anerkannten Berufsabschluss zu erwerben.
Kernqualifikationen:
- Berufsausbildung, Arbeits- und Tarifrecht
- Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
- Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
- Umweltschutz
- Betriebliche und technische Kommunikation
- Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse
- Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen
- Grundlagen der Metallbearbeitung

Berufsspezifische Fachqualifikationen:
- Oberflächenbearbeitung: Schleifen, Glänzen, Mattieren,...
- Maschinelle Bearbeitung von CrNi-Stählen
- Montage und Richten von Chirurgischen Instrumenten
- Einteilung und Anwendung von Chirurgischen Instrumenten
- Laser-, WIG-Schweißen und HartlötenLaser-, WIG-Schweißen und Hartlöten

Prüfungsvorbereitung:
- Wiederholung prüfungsrelevanter Themen
- Prüfungssimulation

Betriebspraktikum
Arbeitssuchende, ungelernte Arbeitskräfte und berufliche Rehabilitanten
1. Hauptschulabschluss, anderweitige Berufsausbildung und/oder mehrjährige Berufserfahrung
2. Deutsch in Wort und Schrift
3. Eignungstest
HWK-Abschluss, Facharbeiter/innen Brief

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen

Mein Ansprechpartner

Kursabteilung, Beraterin, Frau Blessing, Frau Tina Blessing
E-Mail: blessing@bbt-tut.de
Telefon: 07461/9290-24