Verbindungstechnik für Chirurgiemechanik

Termin:
Zeiten: Di,Do: 17:45-21:00 Uhr, Sa: 07:30-13:30 Uhr
Umfang: 38 Unterrichtseinheiten
  • 460,00 €
Warenkorb
Unser Ziel ist es, die speziellen Verbindungstechniken im Bereich Chirurgiemechanik zu vermitteln.

Im Lehrgang lernen Sie den Umgang mit WIG-Schweißgeräten und deren Parametereinstellungen,
sowie den Umgang mit Brenngasen zum Hartlöten und die Handhabung eines Laser-Schweißgerätes.
WIG-Schweißen (22 UE)
Lehrgangsziel: Austemitische und ferritische Stähle schweißen
Theorie:
- Einteilung der Stähle
- Gaseinteilung (Schweißgase, Formiergase, Formiereinrichtungen)
- Maschinenparameter
- Zusatzwerkstoffe
- Nahtqualität (Optik, Güte, Nachbehandlung)
- Arbeitssicherheit
Praxis:
- Schweißen v. Kehlnähten Position PB, PF, PD 3 mm
- Schweißen v. Stumpfnähten Position PA, PF mit Formiergas 1, 2, 4 mm

Hartlöten (8 UE)
Lehrgangsziel: Stähle durch Hartlöten miteinander zu verbinden
Theorie:
- physikalische-chemische Betrachtungen zum Löten
- allgemeine Regeln des Lötens
- lötgerechte Konstruktion
- Lötverfahren
- Flußmittel
- Lote
- Arbeitssicherheit
Praxis:
- Löten verschiedener Objekte mit Silberlot

Laser-Schweißen (8 UE)
Lehrgangsziel: Korrosionsbeständige Stähle mit Laser miteinander verbinden
Theorie:
- Wirkung des Laser und Funktion
- Laser-Einsatzgebiete
Praxis:
- Vertiefung der Kenntnisse mit praktischen Übungen
Auszubildende bzw. Facharbeiter/Gesellen (Chirurgie-Branche)
An- und Ungelernte
PS: Bitte Arbeitskleidung zum Lehrgang mitbringen!
BBT-Zertifikat
460,00 €

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen

Mein Ansprechpartner

Kursabteilung, Beraterin, Frau Blessing, Frau Tina Blessing
E-Mail: blessing@bbt-tut.de
Telefon: 07461/9290-24