Geprüfte/r Industriemeister/in, Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk (IHK)

Termin:
Zeiten: Fr, Sa: 07.30-15.30 Uhr (2 Wo.-Vollzeitblock: 10.01.-22.01.2022)
Umfang: 1150 Unterrichtseinheiten
  • 5.600,00 €
Gebührenhinweis beachten
Warenkorb
Sie sind Facharbeiter in der Kunststoff- / Kautschukverarbeitung und möchten Führungsaufgaben übernehmen?
Mit dem Geprüften Industriemeister der Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk (IHK) planen und steuern Sie Arbeitsprozesse, den Personaleinsatz in Betrieben der Kunststoff- und Kautschukverarbeitung, überwachen Fertigungsabläufe, sorgen für die Einsatzbereitschaft der Betriebsmittel und führen Qualitätskontrollen durch.

Die erfolgreich abgelegte Prüfung führt zum Abschluss ¿Geprüfte/n Industriemeister/in Kunststoff und Kautschuk¿ und ist im Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) dem Niveau 6 (Bachelor-Niveau) zugeordnet. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Fortbildungsprüfung ist die Zulassungsvoraussetzung zum Gepr. Technische/-r Betriebswirt/-in erfüllt.
Berufs- und arbeitspädagogischer Teil (AEVO): Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen, Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung mitwirken, Ausbildung durchführen und abschließen. Fachrichtungsübergreifender Basisqualifikationsteil (BQ) Rechtsbewusstes Handeln, Betriebswirtschaftliches Handeln, Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung, Zusammenarbeit im Betrieb, Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer GesetzmäßigkeitenHandlungsspezifischer Qualifikationsteil (HQ) TechnikVerarbeitungstechnik: (Wahlpflichtfach), Betriebstechnik, Werkstoffe, Produktionsprozesse, Organisation: Betriebliches Kostenwesen, Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme, Arbeits-, Umwelt- und GesundheitsschutzFührung und Personal: Personalführung, Personalentwicklung, Qualitätsmanagement
Voraussetzungen für die Zulassung
An der Prüfung im Prüfungsteil "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen" darf teilnehmen, wer Folgendes nachweist:
1. Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in dem anerkannten Ausbildungsberuf Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik oder zur Verfahrensmechanikerin für Kunststoff- und Kautschuktechnik, oder
2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
3. Eine mindestens vierjährige Berufspraxis.
Zur Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zugelassen, wer Folgendes nachweist:
1. Das Ablegen der Prüfung des Prüfungsteils "Fachübergreifende Basisqualifikationen", die nicht länger als fünf Jahre zurück liegt und
2. In den in oben genannten Fällen zu den dort genannten Praxiszeiten mindestens ein weiteres Jahr Berufspraxis.
IHK-Prüfung: "Geprüfte/r Industriemeister/in, Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk (IHK)"
Meisterbrief mit Befähigungsnachweis nach der Ausbildereignungsverordnung
Anmeldegebühr: 50 EUR,
Prüfungsgebühr Industriemeister: IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg,
Prüfungsgebühr AEVO: Handwerkskammer Konstanz,
Lernmittel: ca. 250 EUR
Eigene Lernmittel: ca. 150 EUR
5.600,00 €

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen

Mein Ansprechpartner

Hans-Peter Marquardt
E-Mail: marquardt@bbt-tut.de
Telefon: 07461/9290-12