Geprüfte/r Industriemeister/in, Fachrichtung Medizintechnik (IHK)

Termin:
Zeiten: Mo, Mi: 18.00-21.15 Uhr, Sa. 08.00-14.30 Uhr (Info-Veranstaltung: 17.10.2023 um 18.00 Uhr, Raum 206)
Umfang: 1050 Unterrichtseinheiten
  • 5.850,00 €
Gebührenhinweis beachten
Warenkorb
Geprüfte Industriemeister/innen stellen als berufserfahrene technische Führungskräfte, aufbauend auf die betriebliche Facharbeiterausbildung, als Werkzeugmechaniker/in, Einsatzgebiet Instrumententechnik oder Chirurgiemechaniker/in, eine wichtige Säule im modernen medizintechnischen Fertigungsbetrieb dar.
Mit den erweiterten und vertieften Kenntnissen der besonderen Fertigungsprozesse von chirurgischen Instrumenten, der betrieblichen Organisation und der betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge sowie den Kenntnissen über Personalführung sind Sie eine wichtige Führungskraft im Betriebsprozess.
Geprüfte Industriemeister/-innen, Fachrichtung Medizintechnik sind qualifiziert, um Fach- und Führungsaufgaben zu übernehmen.
Berufs- und arbeitspädagogischer Teil (AEVO):
Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen, Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung mitwirken, Ausbildung durchführen und abschließen.

Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen (Teil A):
Rechtsbewusstes Handeln, Betriebswirtschaftliches Handeln, Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung, Zusammenarbeit im Betrieb, Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten.

Handlungsspezifische Qualifikationen (Teil B):
Handlungsbereich Technik:
Betriebstechnik, Fertigungstechnik, Montagetechnik;

Handlungsbereich Organisation: Betriebliches Kostenwesen, Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme, Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz;

Handlungsbereich Führung und Personal: Personalführung, Personalentwicklung, Qualitätsmanagement
Prüfungsteil Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen:
1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Metallberufen zugeordnet werden kann, oder
2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
3. eine mindestens vierjährige Berufspraxis
Prüfungsteil Handlungsspezifische Qualifikationen:
1. Erfolgreicher Abschluss des Prüfungsteils AEVO und fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen, und
2. in Absatz 1 Nr. 1 und 3 genannte Fälle zu den dort genannten Praxiszeiten ein weiteres Jahr

Zur Prüfung kann auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er berufspraktische Qualifikationen erworben hat, welche die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.
IHK-Prüfung: "Geprüfte/r Industriemeister/in, Fachrichtung Medizintechnik (IHK)"
Meisterbrief mit Befähigungsnachweis nach der Ausbildereignungsverordnung
Anmeldegebühr: 100,00 EUR
Prüfungsgebühr Industriemeister: IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg
Prüfungsgebühr AEVO: Handwerkskammer Konstanz
DIHK-Skripte: ca. 300,00 EUR
Eigene Lernmittel: ca. 200,00 EUR
5.850,00 €

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen

Mein Ansprechpartner

Tina Blessing
E-Mail: blessing@bbt-tut.de
Telefon: 07461 9290-24