Industrielle Metallberufe - Zusatzqualifikation Additive Fertigungsverfahren

Zeiten: Mo.-Do.: 08.00-15.45 Uhr, Fr.: 08.00-11.45 Uhr
Umfang: 80 Unterrichtseinheiten
  • 775,00 €
Kurs anfragen
Die neue Qualifikation für die Ausbildung in den industriellen Metallberufen!

Durch die Teilnovellierung der Elektro- und Metallberufe vom 01.08.2018 kann über das jeweilige Ausbildungsbild hinaus eine Zusatzqualifikation erworben werden. In diesem Lehrgang werden Ihrem Auszubildenden/Ihrer Auszubildenden die Zusatzqualifikation Additive Fertigungsverfahren vermittelt.
Additive Fertigungsverfahren ist ein automatisierter Prozess zur Herstellung maßstäblicher dreidimensionaler, physischer Objekte unmittelbar aus einem 3D-CAD-Datensatz. Er basiert auf dem Schichtbauprinzip und benötigt keine bauteilabhängigen Werkzeuge. Dieses (neue) Fertigungsverfahren benötigt umfassende Kenntnisse im Bereich der CAD- Konstruktion als auch im Bereich der generellen 3D-Technologie.
- Modellieren von Bauteilen
- Vorbereiten von additiver Fertigung
- Additives Fertigen von Produkten
Auszubildende aus Metallberufen
BBT-Zertifikat / IHK Prüfung
775,00 €

Meine Buchungen

anzeigen

Mein Merkzettel

anzeigen

Mein Ansprechpartner

Kursabteilung, Beraterin, Frau Blessing, Frau Tina Blessing
E-Mail: blessing@bbt-tut.de
Telefon: 07461/9290-24