Carbonfaserverstärkte Bauteile (CFK) - Theorie und Praxis in der Entwicklung und Fertigung - Grundlagenseminar / Workshop

Das Seminar wird in Kooperation mit Carbon Composites e.V. angeboten.

Carbonfaserverstärkte Kunststoffe (CFK) haben sich bei einer Vielzahl von Strukturanwendungen zu einer wesentlichen Werkstoffklasse entwickelt. Ihr enormes Potential zur Gewichtsreduzierung gewinnen die Verbundwerkstoffe durch die Zusammensetzung aus Fasern + Matrix geringen Gewichts und der Möglichkeit, das Material in den Bauteilen belastungsgerecht anzuordnen.

Dieses Potential erschließt sich aber nur, wenn es gelingt, ein Bauteil mit dem vorgesehenen Aufbau zu fertigen. Hierfür steht heute eine Vielzahl von Fertigungsverfahren für verschiedenste Werkstoffkombinationen, die gewünschten Faseranordnungen und die geplanten Stückzahlen zur Verfügung.

Ingenieure, die sich mit Auslegung und Entwurf vom Composite-Bauteilen befassen, benötigen neben der Kenntnis der unterschiedlichen Materialkombinationen ein tiefes Verständnis der möglichen Fertigungsverfahren, um die Strukturen belastungs- und fertigungsgerecht zu konstruieren.

Nach der Teilnahme an diesem Seminar sind die Teilnehmer/innen in der Lage, Auslegungs- und Fertigungskonzepte für Bauteile aufzustellen und zu bewerten. Zusätzlich haben sie erste praktische Erfahrungen in der Herstellung von Faserverbundstrukturen gesammelt.

Inhalte

Das Seminar wird mit Beispielen aus der Praxis zunächst ein grundlegendes Verständnis für die Aufgabenstellungen schaffen.

Im zweitägigen theoretischen Grundlagenteil werden Werkstoffe, die Fertigungsverfahren, die Auslegemethoden und Bauweisen auf Grundlagenniveau vorgestellt.

Themen:
- Grundprinzipien des Leichtbaues
- Anwendungen von carbonfaserverstärkten Kunststoffen
- Bauweisen und Grundlagen der Auslegemethodik für Composite-Bauteile
- textile Carbonfaserhalbzeuge und deren Herstellung
- Carbonfaserherstellung, -typen und -eigenschaften
- direkte und senquentielle Preformingverfahren
- Matrixwerkstoffe, Typen und Verbundeigenschaften
- Infusions- und Injektionstechnologien, Verarbeitungsverfahren von Prepregs
- Endbearbeitung von Composite-Bauteilen

Im ebenfalls zweitägigen praktischen Teil sollen die Teilnehmer/innen das erlernte Wissen durch die Herstellung einer Faserverbundstruktur unmittelbar anwenden.

Themen:
- Zuschnitt des textilen Halbzeuges
- Infiltration mittels VAP-Technologie
- Herstellung eines Werkstückes
- Endbearbeitung der Faserverbundstruktur

Abschluss

BBT Zertifikat / Carbon Composites e.V.

Voraussetzung

Das Seminar wendet sich insbesondere an Ingenieure aus dem Entwicklungsbereich und deren Zulieferern bzw. Dienstleistern, die sich erstmals mit der Entwicklung von Composite-Bauteilen befassen. Die Teilnehmer/innen sollten bereits Engineeringerfahrung für metallische Komponenten gesammelt haben und gegebenenfalls vor der erstmaligen Anwendung von Faserverbundwerkstoffen stehen.

Alle benötigten Materialien und Hilfsstoffe werden den Teilnehmern zur Verfügung gestellt. Festes Schuhwerk ist mitzubringen.

Seminarfinder